Wählen Sie die Sprache der Netzseite ...
Schriftgröße ändern

Register
zu den Kirchenbüchern Band I und II
Angelegt Jänner 1975
Josef H e i d e r Wien

       Taufen                                       1632 bis 1784
          Band Ia              18. 7.1632 bis 11. 6.1656
          Band Ib              12. 5.1656 bis 26.12.1732
          Band II               5. 1.1733 bis 30. 4.1784
       Trauungen                                    1633 bis 1784
          Band I               31. 1.1633 bis 23.11.1676
          Band II              28. 2.1677 bis 23. 2.1784
       Todesfälle                                   1632 bis 1784
          Band I                3. 9.1632 bis 17.12.1676
          Band II               8. 1.1677 bis 31. 7.1784

Zur Beachtung
In den ersten Jahrzehnten nach Beginn der Kirchenbücher wurden fallweise anstatt der Familiennamen die Hofnamen oder die Berufsbezeichnungen angegeben. Auch wurden häufig als Anfangsbuchstaben der
Familien- und Hofnamen

                      A = O
                      B = W
                      E = Ö
                      G = K
                      S = Z
                      Ü = I
                     Ai = Ei 

wechselnd verwendet. Besonders wird noch auf eventuelle Nachträge am Ende eines jeden Buchstabens und auf den Anhang nach dem Buchstaben "Z" hingewiesen.

Verzeichnis der in verschiedenen Schreibarten vorkommenden Familiennamen.
     Barboleth                              Barbieder
     Perger                                 Peringer
     Bernauer                               Bermann
     Pichler                                Pieler
     Brotleitner                            Braidleitner
     Pürchbauer                             Pierbauer
     Kaineder            Maneder            Karneder
     Kayr                Kaar               Khur
     Cilinger                               Zillinger
     Kollberger                             Coleri
     Köttinger                              Köttlinger
     Krenslehner                            Gresslehner
     Edtlinger                              Ellinger
     Freudentaler        Freintaler         Freytaler
     Friegseder          Frixeder           Pfliegseder
     Fröhlich                               Freiler
     Grabensteiner       Gramsteiner        Grafensteiner
     Graslehner                             Grosser
     Gretschmann                            Gretschmayer
     Gschwandtner                           Schwandtner
     Gstöttner                              Stöttner
     Gstöttenbauer                          Stöttenbauer
     Hartmann                               Artmann
     Hochhofer           Hachhofer          Haghofer
     Hochleitner         Hacgleitner        Hagleitner
     Hochschopf                             Hagschopf 
Hofstadler Hofstaller Höllwirth Höllberth Hilbert Horner Harner Hungerlehner Hunger Imler Ilmer Lengauer Lenauer Lohnauer Leomayer Leomer Marbeck, Mayerböck, Mayerwöck, Mayerwöcker, Mayerweger Marill Magrill Mariller Niederberger Niedernberger Oberdorfer Obendorfer Oberndorfer Ortlehner Artlehner Ortner Artner Oyrer Eurer Oerer Raidl Radi Richmayer Rimmayer Seierl Seyr Seierhofer Zeyrlhofer Schauberger Schaunberger Schaumberger Stöllner Stellner Stielner Stumbauer Stumer Ulrichshofer Vrixhofer Walch Walk Walz Waldmüller Wahlmüller Wallmüller Wazinger Mazinger Weglehner Weylehner Wenzl Venzl Fenzl Zarzer Zarizer Zeirzer Zeirizer Zeirizer Seirizer Zeizinger .....mayer .....mer ..... mann Suche Familiennamen auch unter Ober ..... und Unter ....

Im Jahre 1771 wurden auf Grund einer kaiserlichen Verordnung innerhalb der Pfarrgrenzen geschlossene Ortschaften errichtet und deren Häuser numeriert. Diese Massnahme diente vorerst als Grundlage zur Rekrutierung für das im Aufbau begriffene stehende Heer, sie sollte aber später, als nach der Revolution des Jahres 1848 das Gemeindestatut erlassen wurde und die weltliche Verwaltung von den aufgelösten Grundherrschaften auf die neu errichteten Bezirksämter und Bezirksgerichte überging, von segensreicher Wirkung sein.

Für den Bereich der Pfarre Neumarkt ergab sich nach Durchführung des kaiserlichen Auftrages eine Gliederung in die Ortschaften

       Markt Neumarkt                mit 56 Häusern,
       Alberndorf                    mit 13 Häusern,
       Baumgarten                    mit 9 Häusern,
       Bernau                        mit 22 Häusern,
       Derfl                         mit 22 Häusern,
       Draselsdorf                   mit 20 Häusern,
       Helmetsedt                    mit  8 Häusern,
       Lest                          mit 32 Häusern,
       Lamm                          mit 19 Häusern,
       Marreith                      mit 45 Häusern,
       Mazelsdorf                    mit 20 Häusern,
       Rudersdorf                    mit 21 Häusern,
       Schall                        mit  4 Häusern,
       Schallersdorf                 mit 15 Häusern,
       Sehwandt                      mit 20 Häusern,
       Schwandendorf                 mit 19 Häusern,
Steigersdorf mit 18 Häusern, Stifting mit 6 Häusern, Wintersdorf mit 22 Häusren, Zeiss mit 40 Häusern, Zissingdorf mit 17 Häusern und ausserdem noch ein Haus 1 Haus aus Haderersdorf in der Pfarre Gallneukirchen, zusammen 449 Häuser.

Zur Pfarre Neumarkt gehörten somit im Jahre 1771 22 Ortschaften mit 449 Häusern. So betrachtet, gehörte Neumarkt damals zu den "grossen" Pfarren.

Dieser Einrichtung war aber nur eine kurze Dauer beschieden. Wenige Jahre spater, im Jahre 1776, kam es bereits zu Veränderungen in den Pfarr- und einigen Ortsgrenzen, als Maria Theresia daranging, innerhalb der verschieden grossen Pfarrsprengel einen Ausgleich zu schaffen, um dadurch eine Intensivierung der Seelsorge, wie auch eine geordnete Schulhaltung, zu erreichen. Damit im Zusammenhang verschoben sich in diesem Jahre auch die Pfarrgrenzen von Neumarkt, doch glichen sich hier - ein ganz seltener Fall - die Aus- und Zupfarrungen von Häusern fast aus. Neumarkt verlor im Jahre 1776 an die Pfarre Kefermarkt

von der Ortschaft Derfl Nr. 1 - 6 und 11 - 22,      18 Häuser,
von der Ortschaft Rudersdorf Nr. 18 - 21,            4 Häuser,
von der Ortschaft Schwandt Nr. 1 - 5,                5 Häuser,
an die Pfarre Reichenau die Ortschaft Helmetsedt     8 Häuser,
                   und die Ortschafts Wintersdorf   22 Häuser,
und an die Pfarre Hirschbach aus der Ortschaft
                   Marreith Nr. 6 - 14,              9 Häuser,
                   zusammen                         66 Häuser.   

Aus anderen benachbarten Pfarrbereichen erhielt Neumark
aus der Pfarre Wartberg:

aus der Pfarre Wartberg:
               aus der Ortschaft Dingdorf          8 Häuser,
               aus der Ortschaft Schirnersdorf     9 Häuser,
aus der Pfarre Gallneukirchen:
               aus der Ortschaft Draitendorf       4 Häuser,
               aus der Ortschaft Göttschka        16 Häuser,
               aus der Ortschaft Greifenberg       4 Häuser,
               aus der Ortschaft Harerersdorf     12 Häuser,
               aus der Ortschaft Möringdorf        4 Häuser,
               aus der Ortschaft Sarlesdorf        6 Häuser,
               aus der Ortschaft Willingdorf       7 Häuser,
               zusammen                           70 Häuser.
       Nach Abschluss der Umgruppierungen befanden sich im Bereich der Pfarre Neumarkt die Ortschaften
       Alberndorf                        mit 13 Häusern,
       Baumgarten                        mit  9 Häusern,
       Bernau                            mit 22 Häusern,
       Derfl                             mit  4 Häusern,
       Dingdorf                          mit  8 Häusern,
       Draselsdorf                       mit 20 Häusern,
       Draitendorf                       mit  4 Häusern,
       Göttschka                         mit 16 Häusern,
       Greifenberg                       mit  4 Häusern,
       Haderersdorf                      mit 12 Häusern,
       Lamm                              mit 19 Häusern,
       Lest                              mit 32 Häusern,
       Marreith                          mit 36 Häusern,
       Mazelsdorf                        mit 20 Häusern,
       Möringdorf                        mit  4 Häusern,
       Markt Neumarkt                    mit 54 Häusern,
       Rudersdorf                        mit 17 Häusern,
       Sarlesdorf                        mit  6 Häusern,
       Schall                            mit  4 Häusern,
Schallersdorf mit 15 Häusern, Schirnersdorf mit 9 Häusern, Schwandt mit 15 Häusern, Schwandendorf mit 19 Häusern, Steigersdorf mit 18 Häusern, Stifting mit 6 Häusern, Willingdorf mit 7 Häusern, Zeiss mit 40 Häusern, Zissingdorf mit 17 Häusern, zusammen 450 Häuser.

Die Pfarre Neumarkt umfasste nun 28 Ortschaften oder Ortsteile mit 450 Häusern. Die kleine Differenz in der Zahl der Häuser dürfte wohl auf nicht gezählte Austraghäuseln zurückzuführen sein.

Zu neuerlichen Veränderungen im Pfarrbereich kam es im Zuge der josephinischen Pfarreform des Jahres 1784. Nach Abschluss einiger Umpfarrungen und Veränderungen in den Ortschaften, zählte der Pfarrsprengel die Siedlungen

       Neumarkt,          Haderersdorf,      Schallersdorf,
       Alberndorf,        Lamm,              Schirnersdorf,
       Baumgarten,        Lest,              Schwandt,
       Bernau,            Marreith,          Schwandendorf,
       Dorfl,             Galgenau,          Steigersdorf,
       Dingdorf,          Mazelsdorf,        Stifting,
       Draselsdorf,       Möringdorf,        Zeiss
       Draydendorf,       Rudersdorf,        Willingdorf
       Göttschka,         Sarleinsdorf,      und
       Greifenberg,       Schall,            Zissingdorf.

Die Ortschaft Marreith verlor 32 Häuser an die wiedererrichtete Pfarre Waldburg. Die restlichen vier Häuser wurden später an andere Orte angeschlossen. Übrigends musste damals auch die Pfarre Hirschbach die im Jahre 1776 aus Neumarkt umgepfarrten 9 Häuser der Ortschaft Marreith an die Pfarre Waldburg abgeben. Die Kirchenbücher nennen ab dem Jahre 1784 auch eine Ortschaft Galgenau, welche aber bald wieder aus den Matrikeln verschwindet.

Im Jahre 1804 kam es wieder zu Veränderungen im Pfarrund auch in einigen Ortsbereichen, wie auch zu Umnumerierungen von Häusern. So wurde die Ortschaft Zeiss in Ober- und Unterzeiss geteilt. Auch neue Ortsnamen, wie Pfaffendorf und Treisberg treten auf. Daneben aber verschwinden alte Ortsnamen, deren wenige Häuser anderen Ortschaften zugeteilt werden.

Am Ende des zweiten Bandes des Taufbuches wurde vom damaligen Pfarrer ein genaues Verzeichnis des im Jahre 1771 geschaffenen Ortschaften und deren Häuser angelegt. Es wurde in Abschrift diesen Zeilen als Anhang I angeschlossen.

Nach der Durchführung der Umpfarrungen vom Jahre 1776 legte er für das Jahr 1778 ein neues Verzeichnis an, in dem die Umpfarrungen berücksichtigt und ausserdem zu jedem Haus die zuständige Grundherrschaft angegeben wurde. Diese Liste ist als Anhang II zu finden.

Die Liste von 1778 zeigt besonders deutlich die Zersplitterung der weltlichen Verwaltung. Mindestens 21 Grundherrschaften (18 Häuser sind ohne Angaben) regierten in dem im Verhältnis zun Lande winzigen Fleckchen des Pfarrbereiches von Neumarkt, ihre Untertanen. Diese Regierung war von der Persönlichkeit des Grundherrn und oft von seiner und seines Pflegers Willkür geprägt. Die in Frage kommenden Grundherrschaften mit der Zahl der ihnen untertänigen Häuser wurden im Anhang III zusammengestellt.

Die Pfarrmatrikeln bieten nicht nur Daten zur Genealogie alter Bürger- und Bauerngeschlechter, sie enthalten oft auch Notizen zur Geschichte des Pfarrortes und der Pfarre. Nicht selten findet man in ihnen Vermerke über kulturelle und Wirtschaftliche Zustände vergangener Zeiten.

Auch die Kirchenbücher von Neumarkt wissen manches zu erzählen. Sie berichten von der allgemeinen Not des Landvolkes, welche wohl zur Zeit Karl VI. ihren Höhepunkt erreichte, sie berichten ferner von den vielen Bettlern, welche durch das Land zogen und auf freiem Feld oder in einer Scheune vor Hunger starben. Sie berichten auch von Epidemien, unter denen Blattern und Ruhr nicht die letzten warern.

Besonders aufschlussreich sind Notizen über Kindstaufen, bei denen oft weite Wege zurückgelegt werden mussten. Der fromme Sinn der Bauern und wahrscheinlich die hohe Säuglingssterblichkeit liessen die Kinder schon am Tage der Geburt, spätestens am darauffolgenden Tag zur Taufe bringen. So zog man zu Fuss oder in einem kleinen Wägelchen bergauf und bergab über schmale und holprige Karrenwege zur Kirche. Die folgenden Notizen geben ein Bild von diesen mühevollen Fahrten und lassen auch ahnen, welche Qualen der Säugling erduldet haben mochte.

       "Den 29 dies Monats Aprilis (1635) ist Andre
       Hielbert auf dem Haidergut mit seinem Kindt zu
       Thauffen erschienen, weillen aber Herr Pfarrer
       in der Freystatt den Gottesdienst verrichten
       miessen, und sie auf Lasberg gangen und daselbst
       getaufft und Philipp genannt worden,
       Patrinus ist. Hans Wiesinger, Bürger in Lasberg."
"Den 4. Novembris 1636 ist Hans Fauckner wegen der Kindstauff, so er am Allerheiligentag in die Freystatt gangen und alldorten Tauffen lassen. erschienen und das pfarrlich Recht erlegt."

"Den 5. May 1638 ist des Simon Seidl auf dem Peuntmayergut zu Rudersdorf, Susanna seiner ehe- lichen Hausfrau, beiden zugehöriges Kindt zur Thauff gebracht, so im Ehestand nit lenger als 23 Wochen gehaust, weillen aber Herr Pfarrer nit bey Haus gewesen, seind sie auf Lasberg gangen und daselbsten tauften lassen, ist genannt wor- den Barbara."

In fast allen, der Zeit nach in Frage kommenden Pfarrmatrikeln finden sich Hinweise auf Protestanten und erst gegen das Jahr i680 hören die Notizen über "Lutherische" langsam auf. In Neumarkt scheint man dieses Problem besonders ernst genommen zu haben, denn nirgends sonst im Unteren Mühlviertel kommen so viele Notizen über Protestanten vor, als in den Matrikeln der Pfarre Neumarkt, es sei denn, man habe hier mehr darüber niedergelegt, als in anderen Pfarren. So wurden in Neumarkt "unkatho
lische" Taufpaten zurückgewiesen, auch dann, wenn sie diese Funktion in der Familie des Täuflings schon seit Jahren ausübten.

       "Den 30. July 1636 ist Daniel Brieckl auf der Lamb, mit
       derem kleinen Kindt, dasselbig zu tauffen zu lassen
       erschienen. Weillen aber Herr Pfarrer verraist und
       nicht bey Haus gewesen, hat er dem Herrn Pfarrer
       sein pfarrlich Recht geben und hernach ihmo ein
       Zettel erfolgt worden auf Reichenau, so bemelts
       Kindt daselbst getaufft und ..... genannt worden.
       Patrine ist sonsten gewesen Sebastian Weglehners
       Haudfrau Sabina. Ob sie der Herr Pfarrer zu Reichenau,
       weil sie unkatholisch, zugelassen, ist unwissent."
Zu einer Taufe am 6. Juni 1636: "Patrina ist des Adam Mayer zu Göttschka sein Haus- frau Susanna. Weillen aber sie unkatholisch war, hatts anstatt irer gehebt Philipp Luger auf dem Imerlinggut in Gallneukircher Pfarr."

Aber noch in vielen anderen Fällen wurden Paten als "unkatholisch" abgelehnt, wie z. B.

        8. 7.1636 Gevatter unkatholisch,
       13.11.1635 unkatholisch der Biberhofer.
        6.12.1635 des Adam Piberhofers Hausfrau,
       27. 7.1636 Mathias Feselbauer zu Alberndorf,
       21.12.1636 Michael Mayer am Enzlehen,
       30.12.1636 Maria ux. Hans Bachschwöll,
        9. 2.1637 Mathias Kernecker aus Hirschbach,
       17. 4.1637 Susanna ux. Bartl Stielner am Stielnerhof 
2. 5.1638 Apollonia Mayerhofer am Zeissberg und Hans Bachschwöll sein Hausfrau, usw.

Bei Todesfällen untersuchte man vorerst das religiöse Verhalten des Verstorbenen, ehe man ihm einen Platz am Pfarrfriedhof einräumte!

       "12. März 1637, ist Mathias Piberhofer, des Fauckner
       inmann, im pfarrlichen Recht abkommen, aber bey Haus
       in dem Garten (weillen er sich nit hatt zu der
       heil. Beicht und Communion eingestellt) begraben worden."
       "Den 1, July 1635 ist des Philipp Penzen zu Giel-
       mezedt, sein Hausfrau hinter der Kirchen auf das
       ausgezaigte Ort, da unkatholisch, bagraben worden."
       Am "ausgezaigten Ort"

wurden neben vielen anderen noch folgende Personen begraben.

       l0.11.1635 Urban Stiftinger,
        9. 2.1636 Martha, ux. Wolfgang Vizinger,
       14. 2.1636 Katharina, ux. Martin Grubpauer,
       lo. 3.1636 Elisabeth, ux. Hans Neuhold,
       24. 3.1636 Gily Weglehner,
       25. 3.1636 ein armes Weib,
       29. 4.1636 Jakob Stazer, vulgo Gruber,
       17. 5.1636 Barbara Aichhorn, l00 Jahre alt,
       2o. 5.1636 Anna Prockner, fil. Thomas,
       26. 5.1636 der alte Lehner, in Hardt,
       22. 6.1636 Mathias Plamk, am Zeissberg,
       2o. 8.1636 Simon Lueger,
       16.l0.1636 Anna ux. August Penz,
       25.l0.1636 Georg Ortner, der alte Doppler
        2. 2.1648 Martha, ux. Georg Lueger, Lutherana,
        3.lo.1649 Susanna, ux. Urban Paumgartner, Lutherana,
       21. 2.165o Eva Reiff, Witwe, Lutherana,
        7.11.1651 Susanna, ux. Thomas Griela, Lutherana,
       29. 1.166o Barbara Prickl, Witwe, Wintersdorf,
        5. 5.1661 Magdalena Miesenberger, Witwe, Lutherana usw.

Um das Jahr 1660 hören die Hinweise auf Protestanten auf, nachdem sie von Jahr zu Jahr weniger geworden waren. Die im Jahre 1661 verstorbene Witwe Magdalena Miesenberger dürfte die letzte "Lutherische" im Bereich der Pfarre Neumarkt gewesen sein. 

Über die Bevölkerungsbewegung im Pfarrsprengel gibt eine Aufstellung über die Zahl der jährlichen Taufen (Anhang IV), der Trauungen (Anhang V) und der Todesfälle (Anhang VI) Auskunft. Aus der Tabelle der Todesfälle lassen sich die Epidemiejahre erkennen, doch sagt das Totenbuch über die Art der Todeskrankheit nichts aus. Der Absterbeverlauf einiger Jahre mit besonders hoher Sterblichkeit wurde nach Monaten angegeben und zum Vergleich diesen Zahlen "normale" Jahre vor- und nachgesetzt.
Ausserdem wurde auf diesen Blättern die Todesrate nach Altersjahren aufgeschlüsselt. Die Aufstellungen über die verhängnisvollen Jahre wurden im Anhang VII für die Pestjahre 1684 - 1686, im Anhang VIII für die Epidemiejahre 1693 bis 1694, im Anhang IX für die Epidemiejahre 1741 bis 1743 und im Anhang X für das Epidemiejahr 1772 festgehalten.

Im Anhang XI wurden die Taufnamen aus den Jahren 1641 bis 1770 in Zeiträumen von 10 Jahren und in Intervallen von 20 Jahren gezählt. Aus dieser Aufstellung wird deutlich, dass, obwohl man im untersuchten Zeitraum bei den alten überkommenen Namen blieb, manche Namen in der Gunst der Bevölkerung schwankten und andere wieder an Beliebtheit gewannen oder verloren.

Und schliesslich wurden im Anhang XII für die Zeit vom Jahre 1771 bis 1784 alle in den Häusern des Marktes ausgeübten Handwerke und Gewerbe festgehalten, soweit die Pfarrmatrikeln darüber Auskunft gaben. Die Aufstellung zeigt den Markt, wie Übrigends alla Mühlviertier Siedlungen jener Zeit, als einen fleissigen Weberort. Über die Besitzverhältnisse gibt diese Liste keine Auskunft.

Anhänge
   I   Verzeichnis der Ortschaften und deren Häuser
       nach der Errichtung der Ortschaften im Jahre 1771.
  II   Verzeichnis der Ortschaften und deren Häuser
       nach den Reformen des Jahres 1776.
 III   Die Grundherrschaften im Pfarrbereich von
       Neumarkt und die Zahl der ihnen untertänigen
       Häuser im Jahre 1773.
  IV   Die Zahl der jährlichen Taufen in den Jahren
       1633 bis 1783.
   V   Die Zahl der jährlichen Trauungen in den Jahren
       1633 vis 1783.
  VI   Die Zahl der jährlichen Todesfälle in den
       Jahren 1633 bis 1783.
 VII   Der Absterbeverlauf in den Pestjahren 1684
       bis 1686.
VIII   Der Absterbeverlauf in den Epidemiejahren
       1693 bis 1694.
  IX   Der Absterbeverlauf in den Epidemiejahren
       1741 bis 1743.
   X   Der Absterbeverlauf im Epidemiejahr 1772.
  XI   Übersicht über die Taufnamen in der Zeit von
       1641 bis 1770.
 XII   Hausliste mit Angabe der Handwerke und Gewerbe
       in der Zeit von 1771 bis 1784.  
Anhang I: Ortschafts-Verzeichnis Conscriptions Tabella 1771 
Markt N e u m a r k t
 1   Pfarrhof                  26   Gstöttner
 2   Clambauer                 27   Schneider
 3   Zarzer                    28   Färberhaus
 4   Krapf                     29   Bader
 5   Ambsler, Fleischhacker    30   V/agner
 6   Ambsler, Bäck             31   Schulhaus
 7   Malzer                    32   Zimmermann
 8   Maurer                    33   Winkler, Böck
 9   Schuch                    34   Färber
lo   Bierbauer                 35   Hafner
11   Inhäusl                   36   Schneider
12   Totengräber               37   Griessler
13   Weber                     38   Maurer
14   Schuster                  39   Hameslehen, Bauer
15   Vichtauer, Böck           40   Brandstetter
16   Adam, Kramer              41   Inhäusl
17   Winkler, Wirth            42   Haager
18   Schmidt                   43   Inhäusl
19   Spital                    44   Mayerhof
2o   Spital                    45   Inhäusl
21   Preyhaus                  46   Greillngut
22   Damberg, Schneider        47   Pillhof
23   Prieckl, Weber            48   Berger
24   Aigner, Kramer            49   Zimmermann
25   Greill, Fleischhacker     50   Lehen  
51 Kröller späterer Nachsatz 52 Haghof 55 Georg Wazinger 53 Inhäusl und 54 Fels 56 Peter Seyerl, Webermeister
A l b e r n d o r f 1 Fux 8 Häusl 2 Feslbauer 9 Nidernberger 3 Wimmer 10 Inhäusl 4 Schreder 11 Simon Weglehner 5 Koglhof 12 Reiff 6 Inhäusl und 7 Aigner 13 Wizlbauer.
B a u m g a r t e n 1 Mader 6 Schmuzhart 2 Inhäusl 7 Inhäusl 3 Danner 8 Eder 4 Klambauer und 5 Johann Parzer 9 Inhäusl.
B e r n a u 1 Lamplhof l0 Mayer 2 Philipp Remplbauer 11 Schmidlehen 3 Georg Miesenberger 12 Nursch(Ursch)lehen 4 Thomas Kaineder 13 Steininger 5 Wiesingergut 14 Thurner 6 Grubhof 15 Piberhof 7 Inhäusl 16 Inhäusl 8 Hofstatt hinterm Holz 17 Luegergut 9 Mathias Lueger 18 Dopplergut
19 Pastl 21 Inhäusl Grübl 20 Johann Schaller Grübl 22 Paul Grenslehner Grübl
D e r f l 1 Lehner, Weissenböck 12 Hackl 2 Sprinzl 13 Triefhaid 3 Paul Lehner 14 Inhäusl 4 Mathias Haider 15 Wieshäusl 5 Simon Mayer 16 Reiter 6 Andreas Schwaighofer 17 Stöllerer 7 Ferebersteiner 13 Steininger bei Kefermarkt 8 Inhäusl 19 Klain Haider 9 Aigner 20 Posthäusl 10 Wagrainer 21 Miesenberg 11 Zauner 22 Inhäusl
D r a e l s d o r f | Schwaighofer 11 Deissl 2 Bauer 12 Zimmermann 3 Sonleitner 13 Schuster 4 Inhäusl 14 Ober Puchet 5 Hofstöttner 15 Unter Puchet 6 Flödl 16 Schneider 7 Schmidt 17 Wagner 8 Inhäusl 18 Puchethäusl 9 Wirth 19 Strapplmühl 10 Inhäusl 20 Inhäusl.
H e l m e t s e d t 1 Michael Krüner 3 Simon Horner 2 Mathias Laibl 4 Johann Mistlbaoher
5 Georg Danner 7 Hansstein 6 Horners Inhäusl 3 Neubau
L e s t 1 Ober Lost 17 Krumpmühl 2 Unter Lest 18 Aistleiten 3 Strasshäusl 19 Kummer 4 Unter Hamet 20 Parzer 5 Ober Hamet 21 Inhäusl 6 Rimer 22 Lueglehen 7 Leitner 23 Dürer 8 Raberg 24 Galgenhäusl 9 Reifenhäusl 25 Wegerer 10 Stprinzenstein 26 Köttlinger 11 Santner 27 Ödlinger 12 Gattringer 28 Inhäusl 13 Pürchenfelder 29 Strasshäusl 14 Pürchmühl 30 Unter Stadler 15 Winkllehen 31 Ober Stadler 16 Höllwirth 32 Görizbauer
L a m m 1 Unterwoglehen 11 Peierlberger 2 Winkl 12 Wimmer 3 Oberweglehen 13 Bauern Inhäusl 4 Inhäusl 14 Bauer 5 Puchinger 15 Puchhof 6 Machleiten 16 Inhäusl 7 Wazinger 17 Schachner 8 Maurer 18 Auers Inhäusl 9 Wirts Inhäusl und 10 Wirt 19 Auer.

M a r r e i t h 1 Obennarreith 24 Weissenhof 2 Mittermarreith 25 Inhäusl 3 Unternarreith 26 Unter Weyriehen 4 Dopplhof 27 Inhäusl 5 Danner 28 Ober Baumgarten 6 Spizer 29 Unter Daumgarten 7 Poscher 30 Strassedt 8 Körner 31 Ober Schüzenberg 9 Lueger 32 Unter Schüzenberg 10 Fankner 33 Trölls 11 Wieser 34 Rosner 12 Prückl in Schönberg 35 Lienschippl 13 Kroissenhof 36 Inhäusl 14 Pürklbauer 37 Steyrlehen 15 Hungerlehen 38 Tradtlehen 16 Pöhmlehen 39 Graslehen 17 Fischerlehen 40 Inhäusl 18 Pisslhof 41 Hölzl 19 Friesenberg 42 Innendorfer 20 Hörzing 43 Kamerhof 21 Scherer 44 Ober Grabenstein 22 Ober Weyrlehen und 23 Aufreiter 45 Unter Grabenstein
M a z e l s d o r f 1 Ortner 7 Maurer 2 Josef Auer 8 Strasshäusl 3 Riedl 9 Lam(Lann)häusl 4 Inhäusl 10 Christweger 5 Neuwirth 11 Renholder 6 Johann Mayer 12 Kellerer
13 Auer Möstling 17 Unter Rempelsdorf 14 Inhäusl Möstling 18 Inhäusl 15 Puchmayer 19 Pankl 16 Ober Rempelsdorf 20 Tandlinger
R u e de r s d o r f 1 Pointner 12 Stazen 2 Köppl 13 Spiess 3 Fischer 14 Stadler 4 Inhäusl 15 Inhäusl 5 Maurer 16 Paierhof 6 Schuster 17 Eisschiel 7 Kaltenböck 18 Grafenhof 8 Foidinger 19 Pieringer 9 Eberstein 20 Schwaighof 10 Lehner und 11 Haslinger 21 Inhäusl
S c h a l l 1 Mayer 3 Hofstötter 2 Riedl 4 Carl
S c h a l l e r s d o r f 1 Puchinger 9 Heindl 2 Kollerer 10 Klein Ködnig 3 Prückl 11 Gross Ködnig 4 Kellerer 12 Parkfried 5 Aumayer 13 Hasla Schuster 6 Prückl 14 Haslmayer 7 Schachner und 8 Inhäusl 15 Jägerhaus

S c h w a n d t 1 Josef 11 Frey 2 Josef Wurmsberger 12 Halbermerbauer 3 13 Wimberger 4 Michael Wiesinger 14 Lehenedt 5 Aumühl 15 Neuhauser 6 Plank 16 Punkenhof 7 Inhäusl 17 Feringer 8 Marbeck 18 Haider bei der Humplmühl 9 Inhäusl 19 Inhäusl 10 Ernstlehen 20 Humplmühl
S c h w a n d t e n d o r f 1 Johann Reichetseder 11 Piberhofer 2 Michael Mayer 12 Eisschiell 3 Schuster 13 Aumayer 4 Weber 14 Ober Fizing 5 Philipp Aufreiter 15 Unter Fizing 6 Blezenhäusl 16 Wirt in Kronöst 7 Hainzl 17 Pieringer bei Neumarkt 8 Fachschwöll 18 Michael Altreiter, Seisenbach 9 Inhäusl und 10 Schuster in Kronöst 19 Georg Winkler, Seisenbach
S t e i g e r s d or f 1 Kayr 7 Ober Prückl 2 Leutner 8 Inhäusl 3 Jöchl 9 Häusl in der Leiten 4 Kapeller 10 Sturm 5 Lehen in Haufen 11 Ecker 6 Unter Prückl 12 Schmidt
13 Anspann 16 Gstöttenhdusl 14 Gusenmühl 17 Spieshöfl 15 Wurmtal 18 Spieshöfel
S t i f t i n g 1 Kollmann 4 Wazinger 2 Peyrl 5 Augustin 3 Inhäusl 6 Inhäusl
W i n t e r s d o r f 1 Neubau 12 Andreas Landl 2 Halterhäusl 13 Kaspar Kaar 3 Wirt 14 Michael Mayer 4 Andreas Kaar 15 Josef Preslmayer 5 Michael Prack1 16 Josef Kaar 6 Inhäusl 17 Josef Seyr 7 Lamplmayer 18 Georg Penzeneder 8 Inhäusl 19 Neubau 9 Adam Wiesinger 20 Gross Haider 10 Inhäusl 21 Klein Haider 11 Philipp Zarzer 22 ..........
Z e i s s 1 Mayerl 8 Kayr 2 Gstöttner 9 Inhäusl 3 Leitner 10 Leitnerhäusl 2 Bauer 11 Hembl 5 Haider 12 Ramersdorfhof 6 Marill 13 Steinmetz 7 Stigler 14 Inhäusl
15 Kastl 28 Inhäusl 16 Mayerhof 29 Krug 17 Hafenedt 30 Unter Grub 18 Auer 31 Ober Grub 19 Inhäusl 32 Puchet 20 Haberl 33 Scheuchenegg 21 Reidl 34 Grünau 22 Sixt 35 Aigner 23 Inhäusl 36 Stiglerhof 24 Machlander 37 Kastler 25 Unter Edt 38 Kapeller 26 Ober Edt 39 Steigersdorfer 27 Stazen 40 Puchmayer
Z i s s i n g d o r f 1 Peyrl 10 Inhäusl 2 Inhäusl 11 Schuster 3 Mitterbauer 12 Schallmühl 4 Aigner 13 Mazlinger im Graben 5 Pillmayer 14 Wimmer 6 Pramer 15 Scheizmühl 7 Inhäusl 16 Zimmermann 8 Lierzer und 9 Rienmühl 17 Berger
H a d e r e r s d o r f 11 Edtmayer Inhäusl
Anhang II: Ortschafts-Verzeichnis Conscriptions Tabella

wie selbe nach der Auspfarrung mit dem dermaligen Zuwachs anno 1778 bestehet.

1.   A l b e r n d o r f
      1   Fuchsengut                    Hft. Weinberg
      2   Fesselbauer                   Hft. Schloss Freistadt
      3   Wimmergut                     Hft. Weinberg
      4   Schredergut                   Hft. Schloss Freistadt
      5   Koglhof                       Hft. Schloss Freistadt
      6   Inhäusl                       Hft. Schloss Freistadt
      7   Aignergut         Gsteinet    Hft. Schloss Freistadt
      8   Inhäusl           Gsteinet    Hft. Schloss Freistadt
      9   Nidernberger      Gsteinet    Hft. Schloss Freistadt
     10   Inhäusl           Gsteinet    Hft. Scholss Freistadt
     11   Weglehner         Gsteinet    Hft. Schloss Freistadt
     12   Reifengut                     Hft. Weinberg
     13   Wizlbauer                     Hft. Stadt Freistadt
2. B a u m g a r t e n 1 Mader Hft. Pfarrhof Gutau 2 Inhäusl Hft. Pfarrhof Gutau 3 Danner Hft. Haus 4 Klambauer Hft. Haus 5 Parzer Hft. Weinberg 6 Schmuzhart Hft. Pfarrh. Wartberg 7 Inhäusl Hft. Pfarrh. Wartberg 8 Eder Hft. Weinberg 9 Inhäusl Hft. Weinberg

3. B e r n a u 1 Lamplhof Hft. Weinberg 2 Hofstadl Hft. Weinberg 3 Miesenberg Kirche Neumarkt 4 Kaineder Hft. Stadt Freistadt 5 Wiesingergut Hft. Schloss Freistadt 6 Grubhof Hft. Weinberg 7 Inhäusl Hft. Weinberg 8 Hofstadtl hinterm Holz Hft. Kirche Neumarkt 9 Lueger Hft. Kirche Neumarkt 10 Mayergut Hft. Weinberg 11 Schmidtlehen Hft. Kirche Neumarkt 12 Nurschlehen Hft. Kirche Neumarkt 13 Steiningergut Hft. Weinberg 14 Thurnergut Hft. Weinberg 15 Piberhof Hft. Weinberg 16 Inhäusl Hft. Weinberg 17 Luegergut Hft. Weinberg 18 Dopplergut Hft. Weinberg 19 Pastlgut Hft. Weinberg 20 Schober Griebl Hft. Schloss Freistadt 21 Inhäusl Griebl Hft. Schloss Freistadt 22 Grenslehner Griebl Hft. Weinberg
4. D e r f l 7 Fereberstein Hft. Weinberg 8 Inhäusl Hft. Weinberg 9 Aigner Hft. Weinberg 10 Wagreiner Hft. Weinberg

5. D i n g d o r f 1 Schön Hft. Pfarrhof Gutau 2 Aichinner Hft. Haus 3 Sazinger Hft. Haus 4 Zaurethäusl Hft. Haus 5 Pernersdorfer Hft. Haus 6 Pregartbauer Hft. Stift St. Florian 7 Schöfer Hft. Stift St. Florian 8 Unterschöfer Hft. Haus
6. D r o s e l s d o r f 1 Schwaighofer Hft. Schloss Freistadt 2 Bauer Hft. Schloss Freistadt 3 Sonleitner Hft. Schloss Freistadt 4 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 5 Hofstötter Hft. Schloss Freistadt 6 Flödl Hft. Schloss Freistadt 7 Schmid Hft. Schloss Freistadt 8 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 9 Wirtshaus Hft. Schloss Freistadt 10 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 11 Deissl Hft. Schloss Freistadt 12 Zimmermann Hft. Schloss Freistadt 13 Schuster Hft. Weinberg 14 Schneider Hft. Schloss Freistadt 15 Puchet Hft. Schloss Freistadt 16 Unter Puchet Hft. Schloss Freistadt 17 Wagner Überlend Hft. Weinberg 18 Puchethäusl Überlend Hft. Riedegg 19 Straplmühl Inhäusl Hft. Haus 20 Straplmühl Hft. Haus

7. D r a i t e n d o r f 1 ...... 3 Mayer 4 Huebmer
8. G ö t t s c h k a 1 Waber Hft. Steyregg 2 Schuster Hft. Haus 3 Harrer Hft. Waidenfels 4 Mayer Hft. Steyregg 5 Roichl Hft. Waldhausen 6 Imerlieb Hft. Waidenfels 7 Aufeld Hft. Haus 8 Jagerhaus Hft. Haus 9 Inhäusl Hft. Haus 10 Inhäusl Hft. Haus 11 Klein Holzinger Hft. Haus 12 Gross Holzinger Hft. Haus 13 Inhäusl Hft. Haus 14 Schermühl Hft. Haus 15 Schneider Hft. Schloss Freistadt 16 Scherreith Hft. Schloss Freistadt
9. G r e i f e n b e r g 1 Pfaffenmüllergut Hft. Schloss Freistadt 2 Steinmühl Hft. Haus 3 Inhäusl Hft. Haus 4 Hameter Hft. Schloss Freistadt

10. H a d e r e r s d o r f 1 Kornbausch Hft. Weinbarg 2 Kellerer Hft. Weinberg 3 Abprandtner Hft. Weinberg 4 Mayerhofer Hft. Weinberg 5 Koxeder Hft. Weinberg 6 Lehner Hft. Weinberg 7 Aichhorn Hft. Weinberg 8 Pargfried Hft. Riedegg 9 Eckhäusl Hft. Zellhof 10 Edtmayer Hft. Riedegg 11 Inhäusl Hft. Riedegg 12 Wizelsgrub Hft. Reichenau
11. L a m m 1 Unterweglehen Hft. Weinberg 2 Winkl Schneider Hft. Weinberg 3 Oberweglehen Hft. Haus 4 Inhäusl Hft. Haus 5 Puchinger Hft. Haus 6 Machleiten Hft. Haus 7 Wazinger Hft. Schloss Freistadt 8 Maurer Hft. Kirche Neurmarkt 9 Schmidt Inhäusl Hft. Reichenau 10 Schmidt Hft. Reichenau 11 Peierlberger Hft. Schloss Freistadt 12 Wimmer Hft. Pfarrh. Wartberg 13 Bauer Inhäusl Hft. Zellhof 14 Bauerngut Hft. Zellhof 15 Puchmayer Hft. Weinberg 16 Inhäusl Hft. Weinberg 17 Schachner Hft. Pulgarn
18 Auer Inhäusl Hft. Zellhof 19 Auer Hft. Zellhof
12. L e s t 1 Ober Lest Hft. Haus 2 Unter Lest Hft. Schloss FreiStadt 3 Strasshäusl Hft. Schloss Freistadt 4 Unterhameter Hft. Waldenfels 5 Oberhameter Hft. Dechanthof 6 Rimerhof Hft. Stadt Freistadt 7 Leitner Hft. Schloss Freistadt 8 Raberg Hft. Stadt Freistadt 9 Reifenhäusl Hft. Weinberg 10 Sprinzenstein Hft. Stadt Freistadt 11 Santner Hft. Weinberg 12 Gattringer Hft. Weinberg 13 Bürchenfelder Hft. Waldenfels 14 Bürchmühl Hft. Weinberg 15 Winkllehen Hft. Weinberg 16 Höllwirth Hft. Weinberg 17 Krumpmühl Hft. Waldenfels 18 Aistleiten Hft. Waldenfels 19 Kummer Hft. Weinberg 20 Parzer Hft. Weinberg 21 Inhäusl Hft. Weinberg 22 Lueglehen Hft. Weinberg 23 Dürer Hft. Weinberg 24 Galgenhäusl Hft. Dechanthof 25 Wegerer Hft. Schloss Freistadt 26 Köttlinger Hft. Weinberg 27 Edtlinger Hft. Haus 28 Häusl alda Hft. Haus 29 Strasshäusl Hft. Haus
30 Unter Stadler Hft. Weinberg 31 Ober Stadler Hft. Weinberg 32 Görizbauer Hft. Weinberg
13. M a r r e i t h 1 Obermarreith Hft. Waidenfeld 2 Mittermarreith Hft. Hagenberg 3 Untermarreith Hft. Riedegg 4 Dopplhof Hft. Stadt Freistadt 5 Dannergut Hft. Hagenberg 15 Hungerlehen Hft. Dechanthof 16 Pöhmlehen Hft. Dechanthof 17 Fischerlehen Hft. Dechanthof 18 Fisslhof Hft. Waidenfels 19 Friesenberg Hft. Dechanthof 20 Hörzing Hft. Steyregg 21 Scherer Hft. Weinberg 22 Oberweyrlehen Hft. Schloss Freistadt 23 Aufreiter Hft. Weinberg 24 Weissenböckhof Hft. Schloss Freistadt 25 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 26 Unterweyrlehen Hft. Weinberg 27 Inhäusl Hft. Weinberg 28 Ober Baumgarten Hft. Stadt Freistadt 29 Unter Baumgarten Hft. Schloss Freistadt 30 Starss Strassedt Hft. Steyregg 31 Ober Schizenberg Hft. Stadt Freistadt 32 Unter Schizenberg Hft. Stadt Freistadt 33 Trolls Hft. Steyregg 34 Rosner Hft. Steyregg 35 Lienschippl Hft. Waidenfels 36 Inhäusl Hft. Waldenfels 37 Steyrlehen Hft. Weinberg
38 Tradtlehen Hft. Waidenfels 39 Graslehen Hft. Hagenberg 40 Inhäusl Hft. Hagenberg 41 Hölzl Hft. Hagenberg 42 Innendorf Hft. Dechanthof 43 Kamerhof Hft. Weinberg 44 Ober Grabenstein Hft. Weinberg 45 Unter Grabenstein Hft. Weinberg
14. M a z e l s d o r f 1 Ortner Hft. Haus 2 Haider Hft. Haus 3 Reidl Hft. Haus 4 Inhäusl Hft. Haus 5 Neuwirth Hft. Haus 6 Mayer Hft. Schloss Freistadt 7 Maurer Hft. Haus 8 Strassenhäusl Hft. Schloss Freistadt 9 Lannhäusl Hft. Haus 10 Christwegergut Hft. Schloss Freistadt 11 Renholdergut Hft. Zellhof 12 Kellerer Möstling Hft. Haus 13 Auer Möstling Hft. Haus 14 Inhäusl Möstling Hft. Haus 15 Puchmayerhof Hft. Weinberg 16 Ober Rempelberg Hft. Haus 17 Unter Rempelberg Hft. Haus 18 Inhäusl Hft. Haus 19 Pangl Hft. Haus 20 Dantlinger Hft. Haus

15. M ö r i n g d o r f 1 Schwandtner Hft. Schloss Freistadt 2 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 3 Prückl Hft. Schloss Freistadt 4 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt
16. M a r k t N e u m a r k t 1 Pfarrhof 2 Klambauer Bauer Hft. Schloss Freistadt 3 Zarzer, Wirt Hft. Schloss Freistadt 4 Krapf, Weber Hft. Weinberg 5 Fleischhacker Hft. Schloss Freistadt 6 Bäck Hft. Schloss Freistadt 7 MGlzer9 Wirt Hft. Schloss Freistadt S Maurer Hft. Schloss Freistadt 9 Schuch, Weber Hft. Schloss Freistadt 10 Bierbauer, Weber Hft. Scholss Freistadt 11 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 12 Totengraben Hft. Haus 13 Seyrl, Weber Hft. Schloss Freistadt 14 Schuster Hft. Schloss Freistadt 15 Bäck Hft. Schloss Freistadt 16 Krämer Hft. Schloss Freistadt 17 Wirt Hft. Schloss Freistadt 18 Schmied Hft. Schloss Freistadt 19 Spital Hft. Schloss Freistadt 20 Spital Hft. Schloss Freistadt 21 Preyhaus Hft. Schloss Freistadt 22 Domberghäusl Hft, Stadt Freistadt 23 Weber Hft. Schloss Freistadt 24 Kramer Hft. Schloss Freistadt 25 Fleischhacker Hft. Schloss Freistadt
26 Weber Hft. Schloss Freistadt 27 Schneider Hft. Schloss Freistadt 28 Färberhaus Hft. Weinberg 29 Bader Hft. Schloss Freistadt 30 Wagner Hft. Schloss Freistadt 31 Schulhaus Hft. Haus 32 Zimmermann Hft. Weinberg 33 Bock Hft. Schloss Freistadt 34 Farber Hft. Schloss Freistadt 35 Hafner Hft. Schloss Freistadt 36 Schneider Hft. Schloss Freistadt 37 Griessler Hft. Schloss Freistadt 38 Maurer Hft. Schloss Freistadt 39 Hameslehen Hft. Schloss Freistadt 40 Prandstetter Hft. Weinberg 41 Inhäusl Hft. Weinberg 42 Hager Hft. Steinreg 43 Inhäusl Hft. Steyregg 44 Mayerweger Hft. Stadt Freistadt 45 Inhäusl Hft. Stadt Freistadt 46 Greill Hft. Schloss Freistadt 47 Pillhof Hft. Haus 48 Berger Hft. Haus 49 Zimmermann Hft. Haus 50 Lehner Hft. Haus 51 Kröller Hft. Clam 52 Haghof Hft. Haus 53 Inhäusl Hft. Haus 54 Fels Hft. Schloss Freistadt 17. R u d e r s d o r f I Pointner Hft. Schloss Freistadt 2 Köpl Hft. Haus
3 Fischer Hft. Haus 4 Inhäusl Hft. Haus 5 Maurer Hft. Haus 6 Lehner Hft. Haus 7 Kaltenböck Hft. Waidenfels 8 Foidinger Hft. Schloss Freistadt 9 Eberstein Hft. Dechanthof 10 Lehner Hft. Zellhof 11 Haslinger Hft. Riedegg 12 Stazer Hft. Schloss Freistadt 13 Spiess Hft. Weinberg 14 Stadler Hft. Stift St. Florian 15 Inhäusl Hft. Stift St. Florian 16 Payerhof Hft. Dechanthof 17 Eisschiell Hft. Stadt Freistadt
18. S a r l e s d o r f 1 Aufreiter 2 Pichler 3 Preining 4 Höll 5 .......... 6 ..........
19. S c h a l l 1 Mayer Hft. Reichenau 2 Riedl Hft. Reichenau 3 Hofstätter Hft. Riedegg 4 Karlgut Hft. Kirche Neumarkt

20. S c h a l l e r s d o r f 1 Puchinger Hft. Schloss Freistadt 2 Kellerer Hft. Riedegg 3 Prückl Hft. Weinberg 4 Kellerer Hft. Riedegg 5 Aumayer Hft. Schloss Freistadt 6 Prückl zu Grub Hft. Pfarrhof Wartberg 7 Schachner zu Grub Hft. Zellhof 8 Inhäusl zu Grub Hft. Zellhof 9 Heindl zu Grub Hft. Haus 10 Klein Ködnig Hft. Stadt Freistadt 11 Gross Ködnig Hft. Schloss Freistadt 12 Pargfried Hft. Zellhof 13 Hasla Hft. Weinberg 14 Haslmayer Hft. Weinberg 15 Jägerhaus Hft. Schloss Freistadt
21. S c h i r n e r s d o r f 1 Lamplmayer Hft. Hais 2 Tandlinger Hft. Weinberg 3 Prandstetter Hft. Haus 4 Inhäusl zu Nr. 1 Hft. Haus 5 Inhäusl zu Nr. 3 Hft. Haus 6 Auhäusl Hft. Haus 7 Schaunberg Hft. Haus 8 Oberndorf Hft. Haus 9 Preining Hft. Haus
22. S c h w a n d t 6 Plank Hft. Stadt Freistadt 7 Inhäusl Hft. Stadt Freistadt
8 Marchböck Hft. Stayr-Garsten 9 Inhäusl Hft. Steyr-Garsten 10 Ernstlehen Hft. Schloss Freistadt 11 Frey Hft. Weinberg 12 Halmerbauer Hft. Stadt Freistadt 13 Wimberg Hft. Schloss Freistadt 14 Lehenedt Hft. Schloss Freistadt 15 Neuhauser Hft. Weinberg 16 Punkenhof Hft. Weinberg 17 Feringer Hft. Weinberg 18 Haider Hft. Schloss Freistadt 19 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 20 Humplmühl Hft. Weinberg
23. S c h w a n d t e n d o r f 1 Reichetseder Hft. Schloss Freistadt 2 Mayer Hft. Schloss Freistadt 3 Schuster Hft. Schloss Freistadt 4 Weber Hft. Schloss Freistadt 5 Aufreiter Hft. Schloss Freistadt 6 Blezenhäusl Hft. Haus 7 Hainzl Hft. Haus 8 Pachschwöll Hft. Schloss Freistadt 9 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 10 Schuster Kronöst Hft. Weinberg 11 Piberhof Hft. Weinberg 12 Eisschiell Hft. Stadt Freistadt 13 Aumayer Hft. Weinberg 14 Ober Fizing Hft. Weinberg 15 Unter Fizing Hft. Weinberg 16 Schmied, Wirt Kronöst Hft. Weinberg 17 Pieringer bei Neumarkt Hft. Schloss Freistadt 18 Altreiter Hft. Dechanthof 19 Winkler Hft. Schloss Freistadt

24. S t e i g e r s d o r f 1 Kayr Hft. Weinberg 2 Leitner Hft. Schloss Freistadt 3 Jöchl Hft. Weinberg 4 Kapeller Hft. Weinberg 5 Lehner in Haufen Hft. Reichenau 6 Unter Prückl Hft. Reichenau 7 Ober Prückl Kirche Gallneukirchen 8 Inhäusl Kirche Gallneukirchen 9 Häusl in der Leiten Hft. Weinberg 10 Sturm Hft. Stadt Freistadt 11 Egger Hft. Stadt Freistadt 12 Schmiedt Hft. Stadt Freistadt 13 Anspann Hft. Weinberg 14 Gusenmühl Hft. Stadt Freistadt 15 Wurmtal Hft. Weinberg 16 Gstöttenhäusl Hft. Weinberg 17 Spioshöfl Hft. Weinberg 18 Spieshöfl Hft. Dechanthof
25. S t i f t i n g 1 Kollmann Hft. Haus 2 Peyrl Hft. Haus 3 Inhäusl Hft. Haus 4 Wazinger Hft. Weinberg 5 Augustin Hft. Weinberg 6 Inhäusl Hft. Weinberg
26. W i l l i n g d o r f 1 Pachl Hft. Schloss Freistadt 2 Preslmayer Hft. Schloss Freistadt 3 Messerer Hft. Schloss Freistadt 4 Schwaighofer Hft. Schloss Freistadt 5 Inhäusl zu Nr. 3 Hft. Schloss Freistadt 6 Inhäusl zu Nr. 2 Hft, Schloss Freistadt 7 Waldboth Hft. Schloss Freistadt
27. Z e i s s I Menzl Hft. Schloss Freistadt 2 Gstöttner Hft. Reichenau 3 Leitner Hft. Schloss Freistadt 4 Bauer Hft. Schloss Freistadt 5 Haider Hft. Schloss Freistadt 6 Marill Hft. Schloss Freistadt 7 Stigler Hft. Schloss Freistadt 6 Kayr Hft. Kirche Neumarkt 9 Inhäusl Hft. Kirche Neumarkt 10 Leitnerhäusl Hft. Schloss Freistadt 11 Hembl Hft. Steyregg 12 Ramersdorfhof Hft. Dechanhof 13 Steinmetz Hft. Kirche Neumarkt 14 Inhäusl Hft. Kirche Neumarkt 15 Kastl Hft. Weinberg 16 Mayerhof Hft. Dechanthof 17 Hafenedt Hft. Weinberg 18 Auer Hft. Weinberg 19 Inhäusl Hft. Weinberg 2o Haberl Hft. Weinberg 21 Reidl Hft. Haus 22 Sixt Hft. Riedegg 23 Inhäusl Hft. Riedegg 24 Machlander Hft. Schloss Freistadt 25 Unteredt Hft. Waidenfels 26 Oberedt Hft. Dechanthof 27 Stazen Hft. Weinberg
28 Inhäusl Hft. Weinberg 29 Krug Hft. Stadt Freistadt 30 Untergrub Hft. Stadt Freistadt 31 Obergrub Hft. Weinberg 32 Puchet Hft. Weinberg 33 Scheuchenegg Hft. Weinberg 34 Grünau Hft. Weinberg 35 Aigner Hft. Schloss Freistadt 36 Stiglerhof Hft. Waidenfels 37 Kastler Hft. Weinberg 38 Kapeller Hft. Weinberg 39 Steigersdorfer Hft. Dechanthof 40 Puchnayer Hft. Weinberg
28. Z i s s i n g d o r f 1 Peyerl Hft. Schloss Freistadt 2 Inhäusl Hft. Schloss Freistadt 3 Mitterbauer Hft. Haus 4 Augner Aigner Hft. Schloss Freistadt 5 Pillmayer Hft. Steyr - Garsten 6 Pramer Hft. Riedegg 7 Inhäusl Hft. Riedegg 8 Lierzer Hft. Schloss Freistadt 9 Rienmühl Hft. Steyr - Garsten 10 Inhäusl Hft. Steyr - Garsten 11 Schuster Hft. Steyr - Garsten 12 Schallmühl Hft. Zellhof 13 Mazlinger im Graben Hft. Haus 14 Wimmer Hft. Weinberg 15 Scheizmühl Hft. Stadlkirchen 16 Zimmermann Hft. Weinberg
17 Berger Hft. Schloss Freistadt
Anhang III: Grundherrschaften
im Bereich der Pfarre Neumarkt und die ihnen untertänigen Häuser
         Hft. Schloss Freistadt             129 Häuser
         Hft. Weinberg                      198 Häuser
         Hft. Haus                           71 Häuser
         Hft. Stadt Freistadt                24 Häuser
         Hft. Riedegg                        15 Häuser
         Hft. Waldenfels                     14 Häuser
         Hft. Zellhof                        11 Häuser
         Hft. Steyregg                        9 Häuser
         Hft. Reichenau                       8 Häuser
         Hft. Hagenberg                       5 Häuser
         Hft. Klam                            1 Haus
         Hft. Stadlkirchen                    1 Haus
         Hft. Dechanthof Freistadt           15 Häuser
         Hft. Pfarrhof Gutau                  3 Häuser
         Hft. Pfarrhof Wartberg               3 Häuser
         Hft. Kirche Neumarkt                10 Häuser
         Hft. Kirche Gallneukirchen           2 Häuser
         Hft. Steyr - Garsten                 6 Häuser
         Hft. Stift St. Florian               4 Häuser
         Hft. Pulgarn                         I Haus
         Hft. Waldhausen                      1 Haus
         ohne Angabe der Herrschaft          18 Häuser
         zusammen                           450 Häuser
Anhang XII: Hausliste
          Hausliste Neumarkt 1171-1784
Nr.             Name                Handwerk, Gewerbe       
 1 Pfarrhof
 2 Michael Klambauer Therese        Bürger, Wirt, Braumeister
 3 Franz Kattbauer Barbara          Bürger, Wirt
   Michael Zarzer Maria Anna        Bürger, Wirt
 4 Franz Kropf                      Zeugmacher
   Michael Gschwandtner Therese     Zimmermann
 5 Andreas Hoffleischhacker A.M.    Bürger, Fleischer, Wirt
   Franz Amsler Maria Clara         Bürger, Fleischer, Gastgeb
 6 Josef Amsler Anna Maria          Bürger, Bäcker, Wirt
 7 Josef Malzer Anna Maria          Bürger, Wirt
   Johann Ehrenfreund               Bader, Wirt
 8 Johann Georg Halmerbauer Kath.   Marktrichter, Maurer
 9 Tobias Schuch Maria Anna         Bürger, Weber
10 Anton Pierbauer Anna Maria       Bürger, Weber
11 Anton Lippert Susanna            Inwohner, Binder
   Katharina Pierbauer              Auszüglerin, Inhäusl zu lo
12 Johann Schwandner Anna           Zimmermann, Totengräber
13 Peter Seierl                     Bürger, Weber
   Mathias Plank Maria Anna         Inwohner, Tagwerker
14 Franz Kerschbaumer               Bürger, Schuster
   Simon Neuböck Clara              Bürger, Schneider
15 Anton Winkler Maria Anna         Bürger, Bäcker, Wirt
   Lorenz Vichtauer Maria Anna      Bürger, Bäcker, Wirt
   Michael Haugeneder               Knecht
16 Johann Adam Clara                Bürger, Kramer
17 Johann Lieb Katharina Bürger, Weber, Wirt Paul Winkler Bürger, Wirt Mathias Stöger Knecht 18 Leopold Helmreich Maria Anna Bürger, Hufschmied Mathias Helmreich M. A. Susana Bürger, Hufschmied 19 Spital 20 Spital 21 Brauhaus 22 Philipp Stradinger Regina Schneider, Domberghäusl 23 Elisabeth Prückler Witwe, Weber, Auszüglerin Sebastian Prückl Bürger, Weber, Wirt 24 Johann Aigner Elisabeth Bürger, Kramer, Weber Mathias Augner Aigner Bürger, Kramer Anna Maria Fischer Magd 25 Franz Greill Maria Anna Bürger, Fleischer, Wirt Karl Greill Fleischhackerknecht 26 Michael Gstettner Maria Anna Bürger, Weber, Wirt 27 Peter Altreiter Kramer, Schneider 28 Peter Osberger Bauer Michael Altreiter Maria Inwohner, Tagwerker 29 Johann Ehrentraud Katharina Bürger, Bader Josef Ferdinand Ehrentraud Marktrichter, Bader 30 Johann Kastler Anna Maria Bürger, Wagner 31 Schulhaus 32 Johann Pillmayer Bauer Johann Miesenberger Maria Inwohner, Kramer 33 Michael Winkler Maria Anna Marktrichter, Bäcker, Wirt 34 Peter Osberger Maria Barbara Bürger, Farber, Zwirnhändler 35 Josef Poxhofer Elisabeth Bürger, Hafnermeister
36 Josef Haslinger Magdalena Bürger, Schneidermeister Johann Mitterbauer Bürger, Schneidermeister 37 Karl Meiss Magdalena Bürger, Bindermeister Johann Traunmüller Therese Bürger, Griessler 38 Melchior Prinz Anna Maria Inwohner, Kramer Johann Katharina Prinz Maurer 39 Franz Zarzer Barbara Hameslehen, Bauer 40 Franz Kellerer Therese Prandstättergut, Bauer Michael Würer Knecht 41 Inhäusel zu 40 42 Josef Grafenhofer Katharina Hagergut, Bauer 43 Simon Neuböck Clara Inwohner, Schneider 44 Josef Grubbauer Katharina Mayerweghof, Bauer Josef Wimberger Knecht 45 Inhäusl zu 44 46 Josef Aichhorn Barbara Greillngut, Bauer Andreas Aichhorn Katharina Inwohner, Tagwerker Josef Seyrl Sabina Inwohner, Tagwerker 47 Josef Hirnelsberger Anna Maria Pillhof, Bauer 43 Franz Lehner Clara Bergergut, Bauer 49 Josef Haslinger Magdalena Inwohner, Schneider Simon Walch Anna Maria Inwohner, Steinmetz Philipp Prühel Häusl am Berg, Zimmerhäusl 50 Georg Krichmayer Anna Maria Lehnergut, Bauer 51 Mathias Hoffleischhacker Just. Kröllergut, Bauer 52 Simon Schineri Johanna Haghof, Bauer 53 Simon Schineri Anna Auszügler, Inhäusl zu 52 54 Peter Lamplmayer Maria Anna Felsengut, Bauer Anton Scheufler Inwohner, Würzenkramer aus Linz